Laseranwendung

Durch den Laser findet man eine sehr wirksame, nebenwirkungsfreie Regulationsanwendung. Er aktiviert den Stoffwechsel der Zellen, unterstützt so die Selbstheilung und stärkt das Abwehrsystem.

Der Laser wird in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt:

  • bei Stillenden – wunde Brustwarzen, Milchstau, Brustentzündung, zur Milchbildung
  • Narbenbehandlung nach Dammriss/-schnitt, Kaiserschnitt, Kreuzstich, Sitzbeschwerden durch die Naht, Wundheilungsstörungen, ödematöse und klaffende Nähte, Narbenschmerzen, auch vorbeugend nach dem Nähen zur guten Wundheilung, um Beschwerden und Spätfolgen zu vermeiden
  • Narbenentstörung nach Operationen, Verletzungen …
  • Hämorrhoiden, Blutergüsse
  • Nabelprobleme, Blähungen, Verdauungsprobleme, Unruhe bei Babys
  • Windeldermatitis, andere Hautprobleme mit Pilzen, Herpes u.a.
  • Symphysendehnung, Ischias, Gelenksschmerzen
  • ödematöse Beine/Füße
  • Zahnnervberuhigung bzw. bei wurzelbehandelten Zähnen oder nach Zahnextraktion
  • Ohrenschmerzen, Tinnitus
  • Entzündungen zB in Nasenneben-/Kieferhöhlen, Zahnfleisch u.a.
  • statt Nadeln zur Akupunktur usw.

Zusätzliche Entstörungsmethoden siehe Narbenentstörung.

 

Laserakupunktur

Die Laserakupunktur aus der TCM kann geburtsvorbereitend ab der 36. Schwangerschaftswoche wöchentlich (zusätzlich – wenn erwünscht – mit CTG-Kontrolle) eingesetzt werden, um den Energiefluss von Meridianen und Akupunkturpunkten v.a. an den Beinen auszugleichen.

Vorteile der Laserakupunktur zur Geburtsvorbereitung:

  • Geordnete Körperflussenergien
  • Wehen werden schmerzärmer wahrgenommen
  • Nachweislich geringere Geburtsdauer durch Reifung des Muttermundes
  • Entspannung und innere Ausgeglichenheit
  • Anstatt von Nadeln besteht beim Laser keine Kollapsgefahr oder Nadelstichschmerzen

Zusätzlich kann der sanfte Laser bei verschiedenen Beschwerden in der Schwangerschaft (Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Ischiasbeschwerden, Wassereinlagerungen, Schlafstörungen, Rückenschmerzen …), nach der Geburt und bei Babys angewandt werden.

Auch im Wochenbett und bei der Rückbildung kann die Laserakupunktur unterstützend verwendet werden, zB bei hohem Blutdruck, verzögerter Rückbildung, psychischer Verstimmung etc.

 

Laserverleih

Es kann gerne ein Laser verliehen werden.